Herbstlicher Klettertag an der Steinschleuder

Ronald Reichelt - Steinschleuder DA zum Herbstweg (VIIc)
Ronald Reichelt – Steinschleuder DA zum „Herbstweg“ (VIIc)

Einen schon etwas trüben Herbsttag nutzten wir, um an der Steinschleuder in Rathen die Touren „Herbstweg“ und „Idealaufstieg“ zu klettern.

Herbstweg VIIc: 13.10.1963 Horst Umlauft – 4 Meter links der „Südwest-Wand“ Wand linkshaltend (1. Ring von „Idealaufstieg“), dann rechtshaltend zu (2. Ring), Wand und Handriss an kleinem Absatz vorbei (nachträglicher Ring) zum Absatz, Übertritt und Wabenwand zu (Ring), Wand erst linkshaltend, dann rechts zur Ausstiegsrinne der „Wünschelrute“, diese zum Gipfel.

Das Bild zeigt Ronald Reichelt auf dem Weg zum letzten (4. Ring) der Tour. Hier befindet sich auch die moralische Schlüsselstelle. Unten ist die Route zwar technisch schwieriger, aber der Weg zum 4. Ring ist ungesichert. Das Gestein ist nicht fest und bei einem Sturz ist das Schlimmste zu befürchten.

Meine beiden Lieblingstouren an der Steinschleuder sind daher Wegkombinationen:

Herbstweg (direkt) mit Ausstieg über die Westkante VIIc: Direkten „Herbstweg“ bis zum großen Absatz. Hier nicht weiter zum 4. Ring, sondern nach links auf den großen Pfeiler (2. Abseilöse). Dort weiter die Westkante zum Gipfel.

Direkter Südweg mit Wünschelroute VIIc: Direkten Südweg zum großen Band (4 Ringe). Links Queren und am Einstiegsriss der „Wünschelroute“ an Schlingenstand nachholen. „Wünschelroute“ mit deren Direktausstieg zum Gipfel.

Routenplanung starten